Norwegische Waldkatzen
vom Auenmoor

zier

Farben

 

Farben der Norwegischen Waldkatze:

Die Farbenpalette der Norwegischen Waldkatze bietet uns eine große Vielfalt. Es sind alle Farben ausser chocolate, lilac, cinnamon und fawn sowie Pointabzeichen erlaubt.

 

Grundfarben der Katze (allgemein):

Bei Katzen gibt es gerade mal zwei Grundfarben, und das sind Schwarz und Rot. Diese Grundfarben können aber durch Einflüsse verschiedener anderer Gene unterschiedlich aussehen.

Der “Farbtopf” der Katze sitzt auf den Geschlechtschromosomen. Diese Chromosomen entscheiden, ob es eine Kätzin oder ein Kater wird. Eine Kätzin hat XX, und ein Kater XY. Das Farbgen sitzt aber nur auf dem X-Chromosom. Dies ist auch der Grund, warum nur eine Kätzin Schwarz (Xo) und Rot (XO) gleichzeitig tragen kann, denn sie hat ja zwei X-Chromosomen. Ein Kater mit einem einzigen X sieht also entweder Schwarz oder Rot aus.

In ganz, ganz seltenen Fällen gibt es auch sog. “Tortie- oder Glückskater”. Diese haben dann aber einen Gendefekt, weil sie ein X-Chromosom zu viel haben (XXY). In diesem Fall kann (wie bei einer Kätzin) auf dem einen X das Rot und auf dem anderen X das schwarz sein. Normalerweise sterben befruchtete Eizellen die einen Gendefekt haben bereits im Mutterleib ab. Aber wie im richtigen Leben, so gibt es natürlich auch hier immer Ausnahmen. Die erste Ausnahme ist bereits ein “Glückskater” und die 2. Ausnahme ist, wenn dieser auch noch potent ist.

 

 

 

[Home] [News] [Über uns] [Kastraten] [Würfe N - O] [Würfe A - M] [Infothek] [Infektionen] [GSD IV] [HCM] [Ursprung] [Standard] [Charakter] [Pflege] [Ausstellungen] [Ausstellungserfolge] [Ausstellungsklassen] [RVDE-Gütesiegel] [Farben (allgemein)] [Silber und Smoke] [Tabby / Agouti] [Weiß und Weißzucht] [Gen-Codes] [EMS-Code] [Unvergessen] [Freigehege] [Hund "Ben"] [Links] [Impressum] [Kontakt] [Gästebuch]