Norwegische Waldkatzen
vom Auenmoor

zier

Pflege
 

Die Norwegische Waldkatze gehört die Kategorie der “Halblanghaarkatzen” (HLH) bzw. auch “Semi-Langhaar” genannt. Sie hat ein halblanges “Allwetter-Fell”. Das wollige Unterfell wird von längeren, leicht fettigen und daher wasserabweisenden Grannenhaaren (Deckhaar) bedeckt. Die Länge und Dichte der Unterwolle variiert mit den Jahreszeiten. Eine voll entwickelte Katze besitzt eine lange Halskrause, Hemdbrust, im Dreieck von den Backen herabfallenden Bart und Knickerbocker an den Hinterbeinen.

Die Fellpflege nimmt generell nur wenig Zeit in Anspruch, da Katze/Kater dieses im allgemeinen ganz gut selber im Griff hat.

Allerdings sollten Sie die Katze im Frühjahr regelmäßig kämmen und bürsten, da sich auf Grund des Fellwechsels zum einen schnell mal Knötchen unter den Achseln und an den Höschen bilden können und zum anderen die Katze sonst beim Putzen zu viele Haare schluckt.

Prinzipiell spricht natürlich nichts dagegen, seine Katze häufiger zu bürsten. Bei regelmäßiger Anwendung wird die “Fellpflege-Prozedur” seitens der Katze auch gerne als Streicheleinheit angesehen. Nehmen Sie also sich und ihrem Liebling regelmäßig diese Zeit.

Sie benötigen lediglich eine Katzenbürste und einen Katzenkamm. Baden und Pudern ist absolut nicht nötig.

Für die Krallenpflege sollte der Katze ein Kratzbaum / -brett zur Verfügung stehen. Generell ist ein Schneiden der Krallen nicht erforderlich.

 

[Home] [News] [Über uns] [Kastraten] [Würfe N - O] [Würfe A - M] [Infothek] [Infektionen] [GSD IV] [HCM] [Ursprung] [Standard] [Charakter] [Pflege] [Ausstellungen] [Ausstellungserfolge] [Ausstellungsklassen] [RVDE-Gütesiegel] [Farben (allgemein)] [Silber und Smoke] [Tabby / Agouti] [Weiß und Weißzucht] [Gen-Codes] [EMS-Code] [Unvergessen] [Freigehege] [Hund "Ben"] [Links] [Impressum] [Kontakt] [Gästebuch]