Norwegische Waldkatzen
vom Auenmoor

zier

Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du immer in unseren Herzen weiterleben wirst.

blume-0093

 

Virpi av Stadfjord
5.8.2008 - 24.1.2009
“Ein neuer Stern am Himmel steht”

Virpi_Regenbogen_4_fertig

Virpi hatte eine Darmüberstülpung auf Grund eines verschluckten Fremdkörpers.
Trotz Not-OP hat sie es leider nicht geschafft.

Tschüss kleine Maus .... wir werden Dich nicht vergessen!

 

mehr Bilder von Virpi

kerze_68

Oskar-Omschke vom Auenmoor
black-tabby/mc.-white
25.4.2010 - 29.4.2010

“Ein neuer Stern am Himmel steht”

Oskar_26.4.10_009
Oskar_26.4.10_010

Begrenzt ist das Leben - unendlich die Erinnerung.

Unser kleiner Oskar-Omschke* ist völlig normal und komplikationslos inkl. Nachgeburt auf die Welt gekommen und sofort von seiner Mutti geputzt und abgenabelt worden. Einen Augenblick später wunderte ich mich, warum immer noch die Nachgeburt „da“ war. Beim genaueren Betrachten erkannte ich dann aber, dass es sich nun nicht mehr um die Nachgeburt, sondern um den Darm des kleinen Oskars handelte, der da aus seinem Bauch heraus hing.... also ab zum TA, mit dem Gedanken, den Kleinen erlösen zu lassen.

Vor Ort erklärte der TA mir dann, dass es sich in diesem Fall ja NICHT um einen "genetisch vererbbaren offenen Bauch", sondern um eine Verletzung handelte und man somit zumindest eine „relative“ Chance hätte, den Kleinen zu operieren.
Trotz aller Bemühungen hat Oskar-Omschke es leider nicht geschafft.

 

*Der Name "Omschke" leitet sich übrigens vom Nachnamen unseres Tierartzes (Dr. André Mischke vom Kleintierzentrum Harsefeld) ab. Die "Grundidee" dazu kam von seiner Kollegin.

kerze_68

Erin of Shorty Cats
28.5.2008 - 18.1.2012

“Ein neuer Stern am Himmel steht”

Erin_Regenbogen_RIP

Du warst so jung, du starbst so früh,
wer dich gekannt, vergisst dich nie.

 

Nach mehrtägiger stationärer Behandlung wurde letztendlich durch die Uniklinik Giessen der Verdacht auf ein Leberkarzinom bestätigt. Wir mussten Erin auf Grund ihres schlechten Gesundheitszustandes erlösen lassen....

[Home] [News] [Über uns] [Kastraten] [Würfe N - O] [Würfe A - M] [Infothek] [Unvergessen] [Bilder von Virpi] [Freigehege] [Hund "Ben"] [Links] [Impressum] [Kontakt] [Gästebuch]